Wärmepumpen

Mit einer Wärmepumpe machen Sie sich unabhängig von Öl und Gas und nutzen das kostenlose Wärmepotenzial der Natur in Ihrer direkten Umgebung – entweder aus dem Erdreich, aus dem Grundwasser oder aus der Luft.

Unser breites Programm bietet Ihnen für jeden Bedarf die richtige Wärmepumpe. Ganz nach Ihren Vorstellungen, Ihrem Wärmebedarf und Ihren baulichen und geologischen Gegebenheiten. Und das nicht nur für den Neubau. Sie können eine Wärmepumpe auch bei einer Modernisierung einsetzen und auf Wunsch gemeinsam mit einer Öl- oder Gasheizung betreiben.



Heizen mit Umweltwärme ist keine Frage des Preises
Mit einer Sole/Wasser-Wärmepumpe macht Viessmann die Nutzung regenerativer Energien für den Einfamilienwohnhaus-Besitzer besonders attraktiv. Die Sole/Wasser-Wärmepumpe bietet alle Funktionen, die für einen Wärmepumpeneinsatz in einem neuen Einfamilienwohnhaus erforderlich sind. Die zur Verfügung stehenden Leistungsgrößen gewährleisten ganzjährig eine komfortable Wärmeversorgung im monovalenten Betrieb. Die maximale Vorlauftemperatur von 60 °C erlaubt auch den Einsatz von Radiatoren.

„natural cooling“:  Kühlen mit der Heizung
Die witterungsgeführte Wärmepumpen-Regelung ermöglicht die Einbindung von zwei Heizkreisen und bietet außerdem die Funktion „natural cooling”.

Einbau leicht gemacht
Ebenfalls komfortabel ist die Einbringung der Wärmepumpe durch die Trennung von Gehäuse und Wärmepumpen-Modul bei der Anlieferung. Die Montage vor Ort ist durch das Multi-Stecksystem ein Kinderspiel.

Vorteile auf einen Blick:

  • Sole/Wasser-Wärmepumpe verschiedene Leistungsgrößen
  • Übernimmt im monovalenten Betrieb ganzjährig und vollständig die Heizung und Trinkwassererwärmung
  • Hohe Betriebssicherheit, Zuverlässigkeit und Laufruhe durch vollhermetischen Compliant Scroll-Verdichter mit doppelter Schwingungsdämpfung
  • Kältemittel R 410 A
  • Witterungsgeführte, digitale Wärmepumpen-Regelung mit integrierter Funktion „natural cooling“
  • Auf Grund von Vorlauftemperaturen bis 60 °C auch für den Betrieb mit Radiatorenheizungen geeignet
  • Problemlose Einbringung durch Trennung von Gehäuse und Wärmepumpen-Modul
  • Temporärer Einbau einer Elektro-Zusatzheizung, zum Beispiel für die Estrichtrocknung, möglich
  • Mit eingebauten Sole- und Heizkreispumpen, Umschaltventil und angebauter Sicherheitsgruppe